30.05.12

Presse-Aussendung Katharina Essmann vom Mai 2012 - Betreff: „HILFERUF“



Presse-Aussendung Katharina Essmann vom Mai 2012

Betreff: „HILFERUF“


Sehr geehrte Redaktion!

Ich schreibe Ihnen mit der großen Bitte mir zu helfen.

Mein Name ist Katharina Essmann. Ich bin am 02.05.2012 14 Jahre alt geworden.
Ich bitte sie mir zu helfen und bitte sie deswegen, dass sie zu meiner 2. Kundgebung für meine Schwester Johanna kommen.

„Ich bin durch die Hölle gegangen.“

Richterinnen, Jugendämter, Psychologinnen und so genannte Kinderhilfestellen haben alles versucht, haben mich 6 Jahre lang bearbeitet. Mir wurde mit Spritzen gedroht und dem Krisenzentrum.
Als ich 10 Jahre alt war, sagte die Richterin zu mir ich sei ein böses Kind.
Sie sagte sie werde mich psychiatrieren lassen, wenn ich weiter bei meinem Vater leben will.

Doch ich bin immer stark geblieben. Ich habe nie aufgegeben um meinen Vater zu kämpfen. Ich habe mir 6 Jahre lang meinen Vater nicht verbieten lassen. Ich werde mir auch nicht meine Schwester verbieten lassen!

Am 27.6.2011 bin ich nach der Schule nun selbst in den Justizpalast gegangen und habe meine „Gefangenschaft“ beendet. Ich habe meine Kinderrechte selbst in die Hand genommen und bin nicht mehr nach Hause zu meiner Mutter gegangen.

Ich darf als Strafe jetzt schon 10 Monate meine eigene Schwester nicht mehr sehen. Sie wird mir verboten und entfremdet und alle schauen dabei zu (Profil Coverstory 23 April 2012 - Ausgabe 17 http://www.profil.at/articles/1216/560/325420/kinder-das-kind).
Nicht einmal an meinem Geburtstag durfte ich meine Schwester sehen oder mit ihr telefonieren!

Am Donnerstag den 10.05.2012 um 16 Uhr werde ich vor dem Hause meiner Mutter in der Burggasse 71 (gegenüber beim Karl Farkaspark) eine Kundgebung abhalten.

Ich werde für meine Schwester Johanna, die am 8.5.2012 schon 6 Jahre alt wurde,
meine Geburtstagsgeschenke für sie mitnehmen und Luftballone steigen lassen.

Ich habe große Angst, dass sie mich nicht mehr kennt! Ihren eigenen Vater kennt sie nicht mehr. Ich ertrage es nicht mehr, dass auch mir die Zeit davon läuft und meine Schwester auch mir entfremdet wird!!!

Entfremdung ist eine Kindesmisshandlung. Sie macht die Seele krank.
Ich weiß wie sich das anfühlt.
Bitte helfen sie mir!

Katharina Essmann

Kongress Kinderrechte Kinderschutz 2012 "Die Stimme des Kindes" - Katharina Essmann
Ich habe das Menschenrecht meine leibliche Schwester zu sehen, doch niemand hilft mir.
http://www.youtube.com/watch?v=nH3HDlF8MjU&feature=channel&list=UL

Kongress Kinderrechte Kinderschutz 2012 "Die Stimme des Kindes" Kinderanwältin RA Michaela Krankl
 
 








www.profil.at
Scheidungsdramen, Beziehungskriege, Vernachlässigung und Gewalt – die Wege zum kindlichen Trauma sind vielfältig. Die Auswege nicht. Die ...
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten