11.06.15

"Friesenhof"-Mitarbeiter hatte Sex mit Mädchen



Im Fall des Dithmarscher Jugendheims "Friesenhof" stellt sich immer mehr die Frage, wie lange das Sozialministerium von den dortigen Missständen wusste. Das Thema beschäftigt heute die Politiker im Kieler Landeshaus. Gestern kam ans Licht: Das Landesjugendamt (LJA), der Behörde von Ministerin Kristin Alheit (SPD) untergeordnet, wurde bereits Anfang des Jahres darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein inzwischen gekündigter pädagogischer "Friesenhof"-Mitarbeiter ein sexuelles Verhältnis mit einer Minderjährigen hatte. Darüber sei das LJA Mitte Januar informiert worden, teilte Ministeriumssprecher Christian Kohl mit. Das genaue Alter des Mädchens wollte er aus Datenschutzgründen nicht nennen. Vergangene Woche waren unter teils chaotischen Umständen zwei "Friesenhof"-Einrichtungen durch das LJA geschlossen worden. Die Gründe: unzureichendes Fachpersonal und inakzeptable pädagogische Methoden. 

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Friesenhof-Mitarbeiter-hatte-Sex-mit-Maedchen,friesenhof112.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten