15.06.15

Die Gutachterrepublik - Sendetermin Mo, 15.06.15 | 22:45 Uhr - Der Richter und sein Lenker





Beitrag  


Gutachterdatenbank 
 

Jeden Tag werden in Deutschland 150 Säuglinge und Kinder  bis zu 18 Jahren aus intakten Familienverhältnissen gewaltsam aus dem zu Hause deportiert und separiert von den Eltern, Geschwistern und Verwandten in ghettoähnlichen Behausungen, meist weit entfernt von ihren Familien isoliert, untergebracht. Heimweh wird mit Medikamenteneinsatz betäubt und es folgt eine Odysse des Leidens und der Traumata. Die meisten Kinder sehen ihre Eltern nie wieder. Ausländischen Kindern wird die Muttersprache verboten.
Den Kindern wird gesagt, deine Eltern wollen dich nicht mehr, sie sind psychisch krank oder sie sind tot. Sie werden an Heime und Pflegeeltern verkauft, misshandelt, missbraucht, gefoltert, mutwillig zerstört, ins Ausland verschachert-als Humankapital für Richter, Verfahrensbeistände, Jugendamtmitarbeiter, Gutachter, freie Heimträger ( HelferInnenIndustrie )

Der sog. Jugendhilfeetat beläuft sich auf €40 Milliarden/jährl. und hält das Kindesraubsystem zzgl. weiterer Steuerzahlerkosten am Laufen, um Arbeitsplätze rund um die fiktiven PseudoBegriffe "KINDESWOHL" und
"ERZIEHUNGS(UN)FÄHIGKEIT" , zu sichern. 




Richtern fehlt oft die Sachkompetenz, psychiatrische oder psychologische Fragen zu beantworten. Diese Aufgabe wird dem Gutachter übergeben, der eine Einschätzung, eine Bewertung des Falls abgibt. Er gilt als Hilfsperson - in Wahrheit aber ist er der Entscheider. Der Richter und sein Lenker.
Zu einem ähnlichen Fazit kommt im Film auch Elmar Bergmann, Rechtsanwalt und ehemaliger Familienrichter: "Die Rechtsprechung wird privatisiert", sagt er. Längst habe "eine Verlagerung der Entscheidungen von Gerichten auf Sachverständige" stattgefunden. Gutachter werden zu heimlichen Richtern.http://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-doku-ueber-justiz-gutachter-die-heimlichen-richter-a-1038181.html
 

Kommentare:

  1. Anonym23:54

    Viele in meinem UMFELD haben mitbekommen, dass mir mein Kind grundlos genommen wurde, und an den Alkoholkranken Vater gegeben wurde, der unser Kind körperlich sanktioniert. Darunter KINDERARZT und andere MÜTTER, PEKIP-Leiterin usw. Zuerst habe die sich mit Schreiben eingeschaltet, aber richtig getan hat KEINER etwas. Die haben das nachher untätig hingenommen.
    DAS ist ein UNDING.
    Wir müssen eine PARTEI gründen und externe BÜRGER-WEHREN gründen, um GERICHT und JUGNEDÄMTER zu kontrollieren. Das Schreiben bringt nichts.
    WENDET euch an die PRIVAT-ANSCHRIFT an alle, die dafür verantwortlich sind. DAS irritiert die. Anzeigen bis zum Verfassungsgericht mit der PRIVATANSCHRIFT des RICHTERS und JUGENDAMTSMITARBEITER weiterverfolgen. IMMER und IMMER wieder ANZEIGEN. BIs zuletzt VERFASSUNGSGERICHT und EUROPÄISCHE MENSCHENRECHTSKONVENTION. ICH finde PRIVATADRESSEN raus, für berechtigte ANZEIGEN gegen die ÜBELTÄTER: caroline.renner@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  2. Anonym00:02

    VORSICHT vor "lösungsorientierte Begutachtungen", die sind an keiner Löung zum Wohle des Kindes interessiert, sondern arbeiten genauso korrupt wie alle übrigen Gutachter, die von Gericht bestellt wurden oder vom Jugendamt vorgeschlagen wurden.
    Vorsicht vor Firmen wie "FRÜHFÖRDERUNG für KINDER". Die sind nicht am Wohle der Kinder orientiert. Psychologen von dort erstellen ebenso für Gerichte sogenannte "GEFÄLLIGKEITSGUTACHTEN". Ferner hat jede Entwicklung "IHRE ZEIT". Es gibt keine "FRÜHFÖRDERUNG", Entwicklung ist ALTERSSPEZIFISCH, sie kann nicht künstlich herbeigeführt werden. DIE FRÜHFÖRDERUNG ist eine gGmbH - also eine FIRMA. Firmen wollen PROFITTE erzielen. Ferner arbeiten die Systeme HAND in HAND bei Kindeswegnahmen. Meldet euch: caroline.renner@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  3. Anonym00:04

    GUTACHTEN generell ablehnen. Ich helfe dabei: caroline.renner@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  4. Anonym00:05

    Ich helfe bei STRAFANZEIGEN gegen Falschgutachten - die sind meistens falsch.
    caroline.renner@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  5. Anonym00:07

    VORSICHT ERZIEHUNGSGUTACHTEN. Meidet es wie die Pest. ICH helfe dabei: caroline.renner@yahoo.de

    AntwortenLöschen