24.10.12

Netzwerk: Kinderklaumafia

Willkommen beim Netzwerk gegen die Kinderklaumafia (nicht nur) in Wetzlar!




Die Jugendämter müssen weg!


oder es muss zumindest von einer neutralen Stelle so überwacht werden können, dass ein unbegründetes „Wegklauen alleine nur auf das Kunstwort Kindeswohl“ unmöglich wird! Eine entsprechende Seite werde ich noch aufbauen, aber jeder Besucher meiner HP sollte sich im Vorfeld mal darüber Gedanken machen …


ICH RUFE HIERMIT ALLE VÄTER, MÜTTER, ELTERN und GROßELTERN ZUR MITHILFE AUF, EIN GESUNDES GEGENGEWICHT ZUR KINDERKLAUBEHÖRDE (umgangssprachlich auch Jugendamt genannt) AUFZUBAUEN, DAS UNTER DEM NAMEN

(WETZLARER) KINDESWOHLINITIATIVE

gegründet werden sollte, damit endlich das „Gummiwort“ Kindeswohl nicht mehr von den Dipl.- Sozialarbeiterinnen vergewaltigt werden kann und endlich so umgesetzt wird, dass es dem Wohl des Kindes entspricht und nicht der kommerziellen Verwertung der Kinderklaumafia unterliegt …!!!


Der radikale Eingriff jeder Kinderklaubehörde  (ausgestattet mit einer Generalvollmacht zur Fremdbestimmung und Allmacht) in Familien muss kontrolliert werden, sodass KEINE unberechtigten „Inobhutnahmen“ (nämlich Kinderklau) mehr passieren können – wie u. a. auch in meinem Fall geschehen ist.

Natürlich gibt es auch immer mal berechtigte Inobhutnahmen, aber davon dürfen wir uns nicht blenden lassen, denn genau zu diesem Zweck wurde das Jugendamt nach dem Krieg „umstrukturiert“ – eben um zu helfen und nicht um zu trennen um dann die Ware Kind anzupreisen...!

Es sollte nicht davon gesprochen werden, dass eine Behörde wieder mal etwas richtig gemacht hat, sondern darüber, wann eine Behörde (oder Firma) kapitale Fehler macht.

Keiner schreibt darüber, dass das (Chemie) Werk XY schon seit Jahren unfallfrei arbeitet, sondern es wird grundsätzlich über FEHLER geschrieben, die uns alle betreffen könnten – alles andere ergibt keinen Sinn…!

Deshalb habe ich seit 6 Jahren versucht, die Fehler der Kinderklaumafia (Familiengericht, Kinderklaubehörde, Verfahrensbeistand, den Gutachtern und Rechtsanwälten) aufzuzeigen … jedoch OHNE Erfolg.
Ich habe in den letzten Jahren mit allen Beteiligten Gespräche gesucht …und wurde immer kalt lächelnd als „Idiot“ abgewiesen!

Sämtliche Beschwerden und andere mir zur Verfügung stehenden legale Mitteln, bis hin zum Bundesverfassungsgericht habe ich exzessiv ausgenutzt und wurde als paranoid und Querulant abgestempelt…!

Alle meine Anträge auf Anhörung von Zeugen und ganz besonders der Gutachter, wurden NIE beantwortet, was ein Verstoß vieler meiner Grundrechte nach sich zog, aber das BVerfG es OHNE Kommentar ablehnte, meine KLAGE zuzulassen - …WARUM???

Das alles halte ich in einer Trilogie zur Behörden- und Staatswillkür fest. JEDER – ob nun Betroffen oder (noch) nicht Betroffen – kann darin nachlesen, wie unsere Gesetze GEGEN den Bürger zum Einsatz kommen, denn sobald ein geschiedener Vater sich weigert, seine Kinder regelmäßig zu sehen, wird er per Gesetz dazu gezwungen, aber Väter, die per Gesetz sich das RECHT einklagen wollen, Kontakt zu ihren Kindern zu bekommen, werden als Querulant und paranoid abgekanzelt.
Mütter dagegen (die dies unter Mithilfe der Kinderklaubehörde verhindern), werden zu emanzipierten, durchsetzungsfähigen und erstarkten Frauen aufgewertet, … eine sehr kranke Art, die Gleichberechtigung umzusetzen!!!


Der erste Teil der Trilogie (Autistisch und hochbegabt …aber zu dumm für diese Welt? ISBN 978-3-86279-416-4) ist fertig und kann über den Wagner Verlag bestellt werden.

In diesem Buch gehe ich sehr detailliert auf mein „Anders“ sein ein und es zeigt, dass die Kinderklaumafia positive Verhaltensweisen weniger Väter aus Dummheit, Ignoranz und Paragrafenhörigkeit (was in der Summe „Arroganz“ bedeutet) völlig falsch auslegt, um dann bei Erkennen ihres Fehlverhalten, nicht mehr ihre Fehler (Dummheit passt besser) eingestehen können und lieber das komplette „Rechtssystem“ beugen oder es sogar völlig falsch- und zum Nachteil der Kinder auslegen …

Buchbestellungen können auch direkt über mich laufen, dazu benutzen Sie bitte das Kontaktformular

ISBN: 978-3-86279-416-4

Achtung, ....

.... die liebe Tante vom Jugendamt wartet schon

... und das Familiengericht, ....

... wartet schon auf die liebe Tante vom Jugendamt.
Mehr..., BALD

Kommentare:

  1. Wer auch immer das hier eröffnet hat ich bin dabei wegen den Mitarbeiterinnen Fau König und noch jemanden ich selber habe seid 1 Jahr und paar Monaten wegen der Frau König mein Kind nicht mehr weil sie nur am lügen ist in echt viel Mist gebaut hat was sie jetzt versucht zu vertuschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym13:08

      Ein Armutszeugnis für Deutschland. Eigentlich darf man das ganze ja schon als Menschenhandel bezeichnen - eine Mutter oder ein Vater erhalten 190 Euro Kindergeld im Monat, die Kinderheime erhalten 4000 - 6000 Euro pro Kind. Die Kinder verwahrlosen in diesen Heimen. Das Jugendamt, das Familiengericht, die Familienhilfe, Gutachter, das sbz, der Verfahrensbeistand und die Heime Lügen bis sich die Balken biegen nur um unsere Kinder durch die staatliche Hand großwerden zulassen. Alle schauen Weg. Da stellt sich mir die Frage: "was hat Deutschland mit unseren Kindern vor"? Wie kann man denn so skrupellos sein? Kinderseelen zerbrechen...Tränen fließen...ganze Familien werden auseinandergerissen...Leute wacht auf!!!! WERDET WÜTEND WERDET LAUT WEIL MAN UNS DIE KINDER KLAUT!!!

      Löschen